TV Muttenz Basket – BC Arlesheim 63:76

Dritter Sieg im dritten Spiel Diesmal ging es für die Nachwuchsspieler des BC Arlesheim nach Muttenz.

Am Anfang des Spiels hatten die Gäste sehr Mühe mit dem kleinen Feld, sind sie sich doch mit der Hagenbuchen-Halle an mehr Platz gewöhnt. Durch den Platzmangel konnte der BC Arlesheim nicht das gewohnte Fastbreak Spiel durchziehen, sondern wurde gezwungen den Aufbau strukturiert zu gestalten, was nicht unbedingt dessen Stärke ist. Mit einem leichten Vorsprung von vier Punkten ging man das zweite Viertel an. Mit guter Arbeit in der Defensive und einem gutem Spiel in der Offensive setzte sich der Gast mit 11 Punkten ab. So stand es zur Halbzeit 23 zu 34.

Nach der Pause begann die Aufholjagd des Gastgebers mit der Umstellung auf eine Zonenverteidigung. Daher schmolz der Vorsprung dank dem Viertelsresultat von 24 zu 16 auf nur noch 3 Punkte Differenz zu Gunsten der Gäste. Im letzten Viertel reagierte der BC Arlesheim mit einigen erfolgreichen Würfen von Aussen und seinem gewohnten Fastbreak Spiel (man hatte sich mittlerweile an die Platzverhältnisse angepasst) und gewann somit das Spiel mit 63 zu 76.

Telegramm:

TV Muttenz Basket – BC Arlesheim 63:76 (11:15, 12:19, 24:16, 16:26)
Hinterzweien, Muttenz / Zuschauer: 15 / Schiedsrichter: Kerekes, Dietrich

TV Muttenz Basket: Gabriel Guerra (27 Punkte), Oliver Engist (12), Nicolas Dipner (6), Yan Bolliger (4), Daniel Bachmann (4), Lucas Mesmer (4), Nicolas Rudolf von Rohr (3), David Winkler (3), Dominik Schweizer (0), Oguz Sen (0).

BC Arlesheim: Samuel Hügli (22 Punkte), Jürgen Dölz (18), Jonas Schälle (12), Basil Stadelmann (8), Alain Emmenegger (6), Marco Jenzer (5), Fabian Schälle (5), Marco Hürzeler (0), Jon Bayard (0), Georg Brenninkmeijer (0), Daniel Hale (0).

Eine Unterhaltung beginnen