Späte Arlesheim Rally fehlgeschlagen!

Die Herren 1 verlieren in einem zum Schluss spannenden Spiel mit 71:70.
Der Schlussspurt der Arlesheimer im letzten Viertel scheiterte nur ganz knapp! Der Beginn des Spiels liess nie auf einen solchen Schluss hindeuten. Denn schon früh war Arlesheim mit 18:2 im Rückstand. Vorallem die Dreipunktewürfe des CVJM Riehen war für diese grosse Führung nach 4 Minuten ausschlaggebend.

Arlesheim hatte Mühe diese Würfe der Riehener zu unterbinden und diese trafen munter weiter.

Ab Mitte zweites Viertel fand Arlesheim dann endlich ins Spiel und konnte sich auf die – doch sehr enge – Halle einstellen. Denn auch die war Anfangs an vielen Turnovern von Arlesheim massgebend beteiligt. So konnte Arlesheim den Vorsprung des CVJM Riehen in Grenzen halten. Zur Pause lag Arlesheim mit 13 Punkten zurück.

Das Dritte Viertel war ausgeglichen und so war die Differenz zwischen den beiden Mannschaften zu Beginn des dritten Viertel immer noch 13 Punkte.

Dass da noch alles drin war spührten die Arlesheimer, als Riehen immer mehr Fehlwürfe beging und Arlesheim vorne Punkten konnte. Eine gute Defense in diesem Zeitraum brachte Arlesheim Stück für Stück näher. Als die Arlesheimer bis auf 8 Punkte dran waren und noch 1:40 Minuten auf der Uhr standen drehte Michael Rietmann auf. Von seinen 4 Dreipunktewürfen fand einer sein Ziel und bei zwei wurde er gefoult und konnte an die Linie gehen.

Riehen auf der anderen Seite kam zu seinen Freiwürfen und so zu ihren Punkten. Auch wenn die Freiwurfquote nicht sehr gut ausfiel reichte es Schlussendlich.

Der Aufsteiger und der Absteiger aus der 2. Liga Interregional haben sich ein spannendes Spiel geliefert. Pech für Arlesheim, dass zu Schluss ein Wurf zuwenig sein Ziel fand.

Arlesheim hat wieder einmal angedeutet zu was es fähig ist. Bei den Niederlagen fehlte jeweils nur wenig! Wann kann Arlesheim dieses kleine Defizit wettmachen? Wir dürfen auf die weiteren Spiele gespannt sein!

Eine Unterhaltung beginnen