SP Star Gordola – BC Arlesheim 76:59

Die erste Auswärtsniederlage Zum ersten Auswärtsspiel ging es für den BC Arlesheim nach Gordola. Die Fahrt ins Tessin war wie das Spiel, nervenaufreibend und mühsam. Wegen dem Ferienbeginn bzw. -ende verschiedener Kantone gab es vor dem Gotthard-Tunnel einen 6 Kilometer langen Stau. So kam die Mannschaft mit 90 Minuten Verspätung gegen 17:35 Uhr in der Halle an. Der Spielbeginn war auf 17:30 Uhr angesetzt.

Kaum hatte die Mannschaft die Halle betreten, pfiff der Schiedsrichter bereits “3 Minuten“ (was bedeutet, dass das Spiel in 3 Minuten beginnt). Der BC Arlesheim hatte somit keine Chance sich aufzuwärmen bzw. sich vor dem Spiel zu dehnen. Die taktischen Anweisungen des Coaches fielen im Chaos auch eher kurz aus. Daher fing der BC Arlesheim das erste Viertel sehr chaotisch an und befand sich schnell mit 16 zu 4 im Rückstand. Dennoch verlor man das Viertel am Schluss mit nur 7 Punkten. Das zweite Viertel ging mit 13 zu 13 unentschieden aus. Es schien, als hätte sich der BC Arlesheim mittlerweile “aufgewärmt“ und man sah der zweiten Halbzeit optimistisch entgegen.

Allerdings kam es ganz anders! Angeführt vom jungen Marko Mladjan (Jg. 1993), der in dieser Phase sein Talent und seine Treffsicherheit (16 Punkte) demonstrierte, gehörte das dritte Viertel mit 27 zu 11 ganz klar dem Gastgeber. Im letzen Viertel versuchte der Gast die drohende Kanter-Niederlage noch abzuwenden, was ihm mit dem Viertelsresultat von 13 zu 19 auch gelang.

Fazit: Trotz der Verspätung und einigen fragwürdigen Entscheidungen der Schiedsrichter, ist die Niederlage sicher nicht darauf zurückzuführen. Wenn man als Mannschaft in einem ganzen Spiel nur 17 erfolgreiche Würfe aus dem Feld erzielt, kann man kein Spiel gewinnen.

Telegramm:

SP Star Gordola – BC Arlesheim 76:59 (23:16, 13:13, 27:11, 13:19)
Scuole Medie, Gordola / Zuschauer: 40 / Schiedsrichter: Censini, Cristodaro

SP Star Gordola: Marko Mladjan (21 Punkte), Davide Tunesi (11), Ivano Pola (11), Umberto Corda (10), Dario Mitric (5), Mario Pola (5), Oliver Hüttenmoser (4), Pero Beljan (3), Marco Molea (2), Gian-Mattia Bacciarini (2), Simone Bernasconi (2), Nicolas Zimerman (0).

BC Arlesheim: Michael Rietmann (19 Punkte), Benito Fontana (12), Andreas Boutry (11), Daniel Müller (4), Andreas Pfeifer (4), Jürgen Dölz (3), Michael Bachmann (2), Fatlind Reçi (2), Christof Hofmann (1), Franz Kriezi (1).

Eine Unterhaltung beginnen