HU14high zwei hartumkämpfte Spiele gegen Jura Basket

Jura Basket 1 – BC Arlesheim HU14high 68 : 56 (38 : 26)

Nachh einem ausgeglichenen ersten Viertel(15:15) folgten einige Minuten der Unkonzentriertheiten, der überhasteten Abschlüssen und einige zweifelhafte SR-Entscheid und schon waren die Jurassier 12 Punkte voraus. Im 3. Viertel konnten sich die Arlesheimer zwar nochmals bis auf 5 Punkten herankämpfen, doch im Angriff fehlten die Punkte von Marvin, der mit 5 Fouls auf die Bank musste. Somit blieb am Schluss für den BCA nur eine frustrierende Niederlage.

Es spielten: Eusebio Galle, Joel Michilli, Keno Höhener(24), Marvin Hoch(16), Aaron Hauser(2), Iannis Schlupf(4), Gök-Deniz Yldirim, Flavio Eckert(4), David Huber(4), Edison Günes, Berkem Elik.

Beste Scorer Jura Basket: T.Solberger(26), S.Ducommun(21)

 


BC Arlesheim HU14high – Jura Basket 1 68 : 70 (38 : 39)

Nur 48 h später kam es zum Rückspiel der Arlesheimer gegen die Jurassier. Der BCA wollte die Niederlage mit einem Heimsieg wettmachen. Das gesamte Spiel war dann von der Spannung her fast nicht zu toppen. Beide Teams konnten nie einen Vorsprung von mehr als 4 Punkten herausspielen. Wenn der BCA einmal einen Minivorsprung hatte, dann verlor er diesen oft wieder durch stupide technische Fehler (Marché…) oder durch haarsträubende Fehlpässe. Das Mannschaftsspiel des BCA war leider nicht sehr gut. Beim BCA zeigte sich, dass das Spiel zu stark auf Keno und Marvin Höhener ausgerichtet ist und diese oft auch das Spiel selbst in die Hand nehmen, obwohl manchmal ein Pass die bessere Option wäre als 1 gegen 3…. Auch Jura Basket lebt von zwei Ausnahmespielern, doch erzielten die übrigen Spieler von Jura 20 Punkte und die übrigen Spieler des BCA nur 6 Punkte! Im Hinspiel in Delémont war dieses Verhältnis noch wesentlich besser, nämlich 21 : 16. Das Spiel war zudem geprägt durch sehr viele Fouls (BCA 18 / Jura 21), doch die Spieler beider Teams zeigten Nerven an der Freiwurflinie (BCA 6 Punkte von 13 Würfen, Jura Basket (7 Punkte von 16 Würfen). Vielleicht machten so letztlich die 2 erfolgreichen Dreier den Unterschied zu Gunsten von Jura Basket, denn der Ausgleich des BCA, der eine Verlängerung bedeutet hätte, kam leider nach dem Schlusspfiff…..
Jetzt bleibt dem BCA die Hoffnung und der Wille, gegen Jura Basket am Final Four – im Halbfinal oder Final – Revanche zu nehmen.

Es spielten: Eusebio Galle, Joel Michilli(2), Keno Höhener(27), Marvin Hoch(32), Aaron Hauser(1), Iannis Schlupf(2), Gök-Deniz Yldirim, Flavio Eckert(1), David Huber, Edison Günes, Berkem Elik.

Beste Scorer Jura Basket: S.Ducommun(32), T.Solberger(18)