HU14 Jura Basket – BC Arlesheim 35:61 (15:33) – Sieg im Spitzenspiel

Nach einem hypernervösen Beginn mit dem ersten Korb aus dem Feld durch Joël nach 7 Minuten(!) ging das Team mit einer kanppen Führung (9:7) in die erste Viertelspause. Im zweiten Viertel löste sich der Knopf und der Match wurde dank schnellem Spiel und Korb an Korb mit einem Resultat von 33:15 in der Pause bereits etwas vorentschieden. Auch die zweite Hälfte wurde gewonnen, so das erstmals gegen Jura gewonnen werden konnte. Insgesamt war es aber nicht eine optimale Leistung, gab es doch zuviele einfache technische Fehler (Marché) und auch kam es zu oft zu überhasteten und unkontrollierten Abschlüssen. In der Defense gibt es vor allem im Verteidigen gegen grosse Spieler noch einiges zu tun und in der Offense ist das Spiel ohne Ball verbesserungsfähig. Für den Aufbauer gibt es oft zu wenige Anspielmöglichkeiten, gelingt der Pass jedoch in die Tiefe und in Lauf, dann sind wir fast immer erfolgreich. nach der Vorrunde sind wir ungeschlagen und wollen das auch nach der Rückrunde sein. Dazu benötigt es weiterhin gute Trainingsleistungen und der Zusammenhalt als Team. Bis anhin war dies super, bleiben wir dran!
Es spielten: Tobias Marti, Samuel Suter, Luis Meissner(2), Joël Stöcklin(10), Noah Cappelletti(10), Tobia Karrer(12), Luca Brand(18), Léon Frey(2), Ardian Hasanaj(5), Angus Fulton.
Beste Werfer Jura Basket: Maxim Bugnerollo(10), Arthur Häni(7), Logan Comment(7)