D2: Geglückter Saisonstart

Das Damen 2 Team des BC Arlesheim ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Aus zwei Auswärtsspielen resultierten zwei Siege.

BBC Laufen : BC Arlesheim (21 : 61)

Das erste Saisonspiel fand auswärts in Laufen statt. Das Einlaufen war konzentriert und die Mannschaft zeigte sich so treffsicher wie selten. Zu treffsicher, wie sich danach in der Partie zeigen sollte, scheinbar hatte man alles Pulver schon vorher beim Einlaufen verschossen.

Der BCA startete unterirdisch in die Partie. Er bekundete Mühe mit der engen Zonenverteidigung der Gegnerinnen, welche den BCA zu Würfen von aussen zwang. Dies wäre an normalen Tagen auch kein Problem gewesen. Aber wie schon erwähnt fand fast nie ein Ball den Weg in den Korb. So verlor man tatsächlich das erste Viertel mit einem extrem tiefen Resultat von 8:7 gegen Laufen. Danach machte die Mannschaft von Coach Pileggi mehr Druck und zog vermehrt zum Korb. Die Trefferquote war zwar nicht viel besser, doch man konnte sich nun endlich ein wenig Vorsprung verschaffen. Zur Hälfte stand es 21:13. Im dritten und vierten Viertel konnte sich der BCA endlich ein wenig steigern und es waren nun endlich auch ein paar wenige Würfe erfolgreich. Am Ende des Spiels konnte man mit 61:21 die ersten zwei Punkte einfahren. Ein Kompliment an dieser Stelle an den BBC Laufen, der nur mit 7 Spielerinnen antrat, aber die ganze Partie hindurch kämpfte.

Es spielten:

Bafera Claudia, Winteregg Miriam, Girod Nadine, Kohler Carmen, Oti-Amoako Pearl, Pileggi Monica, Seiler Rahel, Dürrenberger Céline, Decker Lara

 

BC Pratteln 2 : BC Arlesheim (83:25)

Das zweite Spiel fand auswärts gegen die jungen Damen aus Pratteln statt. Auch bei diesem Spiel war der BCA absolut nicht bereit zum Spielstart. Man schlief in der Verteidigung, liess die Gegnerinnen Offensivrebounds holen und schloss im Angriff selbst viel zu überhastet ab. Oft wurde der erstbeste Wurf genommen, anstatt geduldig den Ball laufen zu lassen. Gegen Ende des ersten Viertels konnte man sich leicht steigern, so dass das erste Viertel mit 13:6 an den BCA ging. Im zweiten Viertel stellte man schneller von der Verteidigung in den Angriff um und konnte so endlich Tempo machen. In die Halbzeitspause ging man mit deutlicher Führung (12 : 34 ). So ging das Spiel weiter, der BCA verteidigte besser und erlaubte dem BC Pratteln im dritten Viertel nur 3 Punkte und erzielte selbst deren 23 (Stand 15: 57). Der Vorsprung wurde auch im letzten Viertel noch ausgebaut, so dass es zum Ende 25:83 auf der Anzeigetafel hiess. Äusserst treffsicher zeigten sich während des Spiels Winteregg (18 Punkte) und Stolfi (16 Punkte). Als positiv gewertet werden kann sicher die Steigerung sowie das Schlussresultat. Negativ ganz klar der erneut verschlafene Start in die Partie sowie die unzähligen verschossenen Korbleger (hei ei ei). Das Team hat also noch Potential 🙂

Es spielten:

Bafera Claudia, Winteregg Miriam, Girod Nadine, Stolfi Lisa, Carvalho Jessica, Pileggi Monica, Isner Leila, Dürrenberger Céline