D1: Verdienter Sieg für den CVJM Riehen (67:60)

Der BCA trat vergangenen Sonntag zum ersten Mal diese Saison auswärts gegen den CVJM Riehen an. Ausnahmsweise startete man gut in die ersten Spielminuten. Gleich zwei Fastbreaks konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Man hoffte schon, dass es den Arlesheimerinnen dieses Mal gelingen würde, die erste Halbzeit nicht zu verschlafen. Doch die Freude währte nur sehr kurz und es zeigte sich wieder das übliche Bild der ersten Hälfte: Fehlpässe en masse, fehlende Rebounds, Hektik und ineffizientes Angriffsspiel. Erschwerend dazu kam, dass man defensiv nicht konsequent ausblockte oder sich überrennen liess. So ging das erste Viertel mit 17:12 an die Rieherinnen. Das zweite Viertel war noch desolater, so dass Arlesheim zur Hälfte bereits mit 13 Punkten im Rückstand lag (36:23). Nun hatte man noch genau zwei Viertel um endlich aufzuwachen und sich zurückzukämpfen. Durch die Pressverteidigung konnte zwar mehr Druck auf den CVJM Riehen ausgeübt werden, es gelang dem BCA jedoch nicht, viel Rückstand wettzumachen. Auch im letzten Viertel war die Verteidigung besser, offensiv gelang jedoch immer noch nicht viel. Gegen Ende des Spiels versuchten die Arlesheimerinnen die Zeit durch schnelle Fouls anzuhalten, der CVJM Riehen zeigte sich jedoch treffsicher von der Freiwurflinie aus und erzielte im letzten Viertel fast die Hälfte seiner Punkte durch Freiwürfe. Obwohl der BCA die beiden letzten Viertel knapp für sich entscheiden konnte, gelang es nicht den Rückstand aus der ersten Hälfte aufzuholen. Der Schlussstand von 67:60 machte deutlich, dass es gegen bessere Teams nicht reicht, nur eine gute Hälfte zu zeigen.

Es spielten:

Miriam Winteregg, Nadine Girod, Carmen Benz, Jessica Carvalho, Maud Stein, Monica Pileggi, Susanne Schlachter, Céline Liechti, Marina Previsic

Coach: Fabio Fiume

Eine Unterhaltung beginnen