Autor: rmuehlheim

H4L: Jura – BCA4 53:47

Mit nur sieben Spielern reissten wir nach Porrentruy in die „Hölle des Jura“.
Nach einen souveränen Sieg im Hinspiel, wussten wir der Stärke von Jura und gingen etwas verhalten ins Spiel. So resultierte nach vielen Fehlpässen/-Würfen ein mageres 9:6 im ersten Viertel und konnten froh sein, dass auch die Würfe von Jura den Weg in den Korb nicht fanden.

Dann lief es aber beiden Mannschaften besser, zumindest was der Score anbelangt: 26:19 zur Halbzeit.
Die Verteidigung war nun besser, doch knorzte man in der Offensive zu fest. Der Ball konnte zwar lange in den eigenen Reihen behalten werden, aber für einen erfolgreichen Korb reichte es oft nicht.
Das dritte Viertel ging dann mit 13:15 dennoch knapp an den BCA.

Ein letztes, spannendes Viertel konnte mit zwei erfolgreichen Freiwürfen zur Verlängerung mit 5:10 „gewonnen“ werden! Schade, dass der letzte Angriff/Korbleger -einmal mehr- nicht zum Erfolg führte.

In der Verlängerung hatten die Jurassier ein besseres Händchen und gewannen dieses mit 9:3
Gute SR-Leistung und schade, dass nur ein Schiri anwesend war…

Fouls: BCA 19 / Jura 24

Nun geht es am Montag erneut in die Westschweiz nach Moutier ans letzte Meisterschaftsspiel dieser Saison. Ein Sieg wäre schön und überraschend zugleich, gewann Moutier erstaunlicherweise all seine letzten Spiele u.a. auch gegen Bären und Pratteln.

H4L: Muttenz – BCA4 40:61

Heute hatten wir bereits wieder ein Spiel.
Nach drei verknorzten Viertel ging dann doch noch der Knopf auf und so wurde das letzte Viertel mit einigen Gegenstössen klar gewonnen.

Ein weiterer Sieg zur Stärkung des dritten Platzes.

Viertelsresultate:
17:16
9:13
13:12
7:20

Fouls: BCA 10 / Muttenz 17

H4L: Riehen – BCA4 46:53 (27:21)

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, konnte sich Riehen nur leicht absetzen.
Dies entmutigte aber die „Jungs“ aus Arlesheim nicht, wollte man doch liebend gern mit einem Sieg nach Hause, um den derzeitigen dritten Tabellenrang  halten zu können.

Die Motivation war gross und die Stimmung locker. Und so locker ging dann das dritte Viertel! Der Ball wurde gut mit langen sicheren Ballstafetten in den eigenen Reihen gehalten und zuletzt mit einem meist erfolgreicher Korberfolg belohnt. So ging dieses Viertel mit 7:18 an die Herren des BCA’s!

Dies sollte das Schlüsselviertel gewesen sein, denn das letzte Viertel brachte für Riehen keine Wende mehr, ausser vielen Fouls und viele (verworfene) Freiwürfe für den BCA.

Vielen Dank den anwesenden Fans!

Nun sind noch drei Auswärtsspiele (Muttenz, Jura und Moutier) zu bestreiten, das Saisonende kommt näher…

Viertelsresultate:
14:11
13:10
7:18
12:14

H4L: BCA5-BCA4 34:75 (9:41)

Die Rollen waren klar verteilt, wenn auch das vierte Herrenteam nur zu sechst und ohne einen Center spielte.
Dafür haben sich die Anwesenden mächtig ins Zeugs gelegt und gute Spielzüge gezeigt.
Schön auch, dass alle gepunktet haben.

Fouls: BCA4 10 / BCA5 13

H4L: BCA4 – Pratteln 51:42

Nachdem das Hinspiel deutlich und in beinahe Vollbesetzung verloren ging, wollte man sich heute revanchieren. Da viele Absenzen zu verzeichnen waren(Ferien, Verletzungen) wurde nur zu siebt eingelaufen.
Bald zeichnete sich ab, dass auch Pratteln nicht über sieben Spieler verfügte, was doch hoffen lies.

Was dann kam, gleichte aber eher einen schlechten Juniorenspiel, als weiss ich wie vielen Basketball-Erfahrungsjahren! So wurde der erste Korb erst nach 3 Minuten durch den BCA erzielt!!
In der Folge konnten einige schöne Punkte zur 15:5 Führung gemacht werden.

Das zweite und dritte Viertel war dann ausgeglichen (11:13 / 11:11) und so musste der 8-Punkte-Vorsprung im letzten Viertel verteidigt werden.

Es wurde nervös gespielt. Der Ball konnte aber lange zirkuliert werden und so gab es einen genüsslichen und verdienten Sieg. Ein wichtiger Sieg, um erneut auf dem dritten Tabellenrang zu sein!

Fouls: BCA 4 / Pratteln 12

H4L: BCA4 – BC Bären Kleinbasel 2 52:81

Ohne grosse Erwartungen an einen Sieg gegen den souveränen Tabellenleader, gingen die sieben teils rekonvaleszenten Mannen ins Spiel.

Kurzum; wenn man die Punktedifferenz ausser acht lässt, war es ein flüssiges und gutes Spiel mit vielen Punkten.

Viertelsresultate: 16:25 / 18:26 / 8:15 / 10:15
Fouls: BCA 14 / Bären 16