Revanche geglückt gegen STV Luzern Amazons Highflyers

Revanche geglückt gegen STV Luzern Amazons Highflyers

Der BCA trat innerhalb von einer Woche gleich zwei Mal gegen die Spielerinnen aus Luzern an. Zuerst stand das Auswärtsspiel in Luzern an. Den Arlesheimerinnen gelang in der ersten Hälfte des Spiels rein gar nichts. Man verlor etliche Bälle im Angriff und liess sich in der Verteidigung oft von den jungen und schnellen Luzernerinnen überrennen. Auch der Verteidigungswechsel auf eine Zone brachte nicht den gewünschten Erfolg, trafen die Luzernerinnen doch sehr sicher von der 3-Punktelinie. So war es erstaunlich, dass der STV Luzern nur mit 6 Punkten Führung in die Pause ging. Auch die zweite Hälfte gelang nicht nach Wunsch, zwischenzeitlich konnten die Luzernerinnen ihre Führung noch stärker ausbauen. Der BCA spielte noch einmal agressiver auf, und kam tatsächlich noch näher an die Gegnerinnen ran, aber schlussendlich fehlten 5 Punkte zum Sieg (Endresultat 61:57).  Trotz einem schlechten Spiel können die Arlesheimerinnen ein positives Fazit aus dem Spiel ziehen. Es gelang ihnen nämlich grösstenteils die aggressive Pressverteidigung der Luzernerinnen auszuspielen.

Die Revanche gegen den STV Luzern fand bereits am darauffolgenden Freitag statt. Der BCA hatte sich einiges dafür vorgenommen, wollte man doch höher gegen den BCA gewinnen als man am Sonntag zuvor verloren hatte. Der Spielverlauf gestaltete sich ähnlich wie die Woche zuvor, nur umgekehrt. D.h. der BCA konnte von Anfang an gut mithalten und sich sogar eine kleine Führung erspielen. Im dritten Viertel gelang es den Arlesheimerinnen bis zu 18 Punkte davon zu ziehen. Sie verspielten den schönen Vorsprung jedoch leider wieder, so dass am Schluss ein Sieg mit 8 Punkten resultierte (67:59). Trotz allem kann man die Revanche als gelungen betrachten.

Es spielten: Lisa Stolfi, Claudia Bafera, Miriam Winteregg, Nadine Girod, Carmen Benz, Jessica Carvalho, Susanne Schlachter, Monica Pileggi, Maud Stein, Céline Liechti, Marina Previsic

Sieg gegen Seuzach-Stammheim (78:48)

Zum ersten Mal in dieser Rückrunde spielte man gegen das Team von Seuzach-Stammheim. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichen und war hart umkämpft. Beim BCA konnte man meinen, es sei schon Freitag, so unterirdisch schlecht spielte man in der ersten Hälfte. Man haderte mit Schiedsrichterurteilen, verlor die Bälle und arbeitete unkonzentriert in der Verteidigung. So ging man nur mit einer knappen Führung von 6 Punkten in die Halbzeitspause. Erst in der zweiten Halbzeit zeigte man ansatzweise, wie das Team spielen könnte. Es wurde besser kommuniziert in der Verteidigung, besser zusammengespielt im Angriff und die Würfe fanden endlich den Weg in den Korb. Schlussendlich resultierte ein deutlicher 78:48 Sieg in einem Spiel, welches lange ausgeglichen war.

Es spielten: Lisa Stolfi, Claudia Bafera, Miriam Winteregg, Nadine Girod, Jessica Carvalho, Susanne Schlachter, Monica Pileggi, Maud Stein, Céline Liechti, Marina Previsic

Eine Unterhaltung beginnen