Sieg für das Damen NLB Team am ersten Heimspiel

Am Samstag bestritt das NLB Team das erste Heimspiel der Saison gegen Baden. Die Mannschaft hatte nach ihrem ersten Sieg eine Woche zuvor Blut geleckt und war hochmotiviert die nächsten zwei Punkte einzufahren.

Der Start lief gut, das Team konnte sich zwischenzeitlich eine sechs Punkte Führung erarbeiten. Durch einige nervöse Fehlpässe und frühe Fouls stand es nach dem ersten Viertel dennoch 17:16 für Baden.
Auch das zweite Viertel war geprägt von Fouls. Ausserdem hatten die Arlesheimerinnen Mühe, den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, um Wurfchancen zu kreieren. Die Spielerinnen aus Baden dominierten vor allem unter dem Korb durch ihre Grösse.
Doch das Team aus Arlesheim gab nicht auf und arbeitete sich Stück für Stück zurück ins Spiel. Dabei wurden auch endlich wieder schöne und schnelle Spielzüge genutzt, um die Gegnerinnen zu überrennen. Zur Pause stand es 30: 33 aus Sicht der Heimmannschaft.
Nach der Pause und einer motivierenden Ansprache der Coaches startete das Team mit frischem Wind in die Partie. Durch Fastbreaks konnten einige einfache Punkte erzielt werden. Am Ende des dritten Viertels stand es 50:50, das letzte Viertel versprach spannend zu werden.
Und so war es dann auch. Die Arlesheimerinnen schnitten sich mit vielen Fouls immer wieder selbst ins Fleisch und verpassten so die Chance, sich frühzeitig von den Gegnerinnen abzusetzen. Trotzallem, Kampfgeist war jede Menge vorhanden und durch eine Full-Court-Verteidigung und Druck in der Defensive konnte man sich einige Steals erarbeiten, die oft in Punkte verwandelt wurden. Somit schaffte es Arlesheim das Spiel mit 70:66 für sich zu gewinnen und den zweiten Sieg im zweiten Spiel mitzunehmen.

Die nächste Partie findet am 28.10. gegen GC-Divac im Gymnasium Münchenstein statt.

Lea Hauser / Viviane Buser