Mit stetiger Steigerung auswärts zum zweiten Saisonsieg gegen Baden (40:69)

Nur wenige Tage nach dem ersten Auswärtsspiel reiste der BCA am Dienstagabend bereits schon nach Baden. Nach dem durchzogenen ersten Saisonspiel waren die Vorgaben klar. Eine Leistungssteigerung musste her. Man wollte Herz zeigen, kämpfen und defensiv konsequent arbeiten um somit auch den Grundstein für eine erfolgreiche Offensive zu legen. Die erste Halbzeit gelang nicht nach Wunsch. Die Badenerinnen erzielten zwar im Gesamten nur 16 Punkte, was grundsätzlich zufriedenstellend wäre, wenn der BCA selbst mehr als nur 26 Punkte erzielt hätte. Zudem waren einige der gegnerischen Punkte aus Unkonzentriertheiten der Arlesheimerinnen in der Verteidigung entstanden. Auch im Angriff spielte der BCA zeitweise chaotisch und musste sich unzählige Turnovers notieren lassen.

In der zweiten Hälfte demonstrierten die Arlesheimerinnen endlich, zu was sie eigentlich fähig wären. Man kommunizierte gut in der Verteidigung, kämpfte, spielte konzentriert im Angriff und zeigte sich treffsicher bei den Distanzwürfen. Schlussendlich resultierte ein klarer 69:40 Sieg mit dem der BCA grösstenteils zufrieden sein darf.

Es spielten:

Lisa Stolfi, Miriam Winteregg, Nadine Girod, Jessica Carvalho, Maud Stein, Kristina Zuparic, Susanne Schlachter, Céline Liechti, Marina Previsic

Coach: Fabio Fiume

Ein Kommentar

Einer Unterhaltung beitreten