Meeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeister! Klarer Sieg gegen Seuzach-Stammheim (101:56)

Das Ziel vor dem Spiel war klar. Man wollte das Spiel gewinnen, um die Meisterschaft schon frühzeitig für sich zu entscheiden. Die Damen des BCA starteten entsprechend motiviert ins erste Viertel und setzten die Spielerinnen aus Seuzach mit einer Ganzfeldverteidigung stark unter Druck. Es gelang Arlesheim, viele Bälle zu stealen, die Punkte zu verwerten und sich entsprechend schnell mit einem Vorsprung abzusetzen. Nach dem ersten Viertel zeigte das Scoreboard bereits 33:15 für die Baslerinnen. Seuzach fing sich im zweiten Viertel ein wenig, hatte den Baslerinnen jedoch nicht viel entgegenzusetzen. Die erste Halbzeit ging mit 50:30 an den BCA. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es dem Team, konzentriert weiter zu spielen. Man kommunizierte besser in der Verteidigung, schloss die Gegenangriffe effizient ab und auch im normalen Angriff gab es schöne Passfolgen zu sehen. Der BCA trat als Team auf, alle Spielerinnen konnten punkten und so gewann man das Spiel schlussendlich deutlich mit 101:56. Nach der verdienten Dusche wurde noch angemessen auf den Meistertitel angestossen!!! Die Damen 1 des BCA wären nun offiziell berechtigt, in die NLB aufzusteigen.

Es spielten:

Lisa Stolfi, Claudia Bafera, Miriam Winteregg, Nadine Girod, Jessica Carvalho, Monica Pileggi, Susanne Schlachter, Céline Liechti, Marina Previsic

Ein Kommentar

Einer Unterhaltung beitreten