Knapper Heimsieg gegen Riehen (65:62)

Nach der knappen Niederlage gegen Riehen im Hinspiel vor 10 Tagen, durfte man gespannt sein auf die zweite Begegnung der Lokalrivalen. Der BCA startete ausnahmsweise solide in die erste Halbzeit. Man liess sich von der Riehener Pressverteidigung nur selten aus der Ruhe bringen und konnte die Anzahl der Fehlpässe verglichen zum letzten Match auf ein Minimum halten. Offensiv gelang im ersten Viertel auf beiden Seiten noch nicht viel, es wurden sehr wenige Punkte erzielt und Riehen ging mit 2 Punkten Vorsprung ins zweite Viertel (9:11). Im zweiten Viertel funktionierte die Pressverteidigung des BCAs besser und man konnte die Gegnerinnen zum einen oder anderen Fehlpass verleiten. Mit einer knappen Vierpunkteführung konnten die Arlesheimerinnen in die Halbzeitspause gehen (30:26). Die zweite Hälfte startete zuerst vielversprechend, dem BCA gelang es zwischenzeitlich den Vorsprung auf  10 Punkte auszubauen. Ziemlich alle Würfe fanden den Weg in den Korb. Leider hielt diese Phase nicht lange, man beging wieder mehr Turnovers und Riehen kam durch erfolgreiche Würfe ihrerseits wieder näher an den BCA heran. Das Resultat von 46:43 am Ende des dritten Viertels deutete auf ein spannendes Schlussviertel hin. Und so war es dann auch. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Die Schlussphase verlief dann auch entsprechend hektisch und war auf beiden Seiten von überhasteten Angriffen und Ballverlusten gekennzeichnet. Am Schluss konnte der BCA die 3 Punkte Vorsprung über die Zeit retten und das Spiel mit 65:62 für sich entscheiden. Sehr positiv zu werten ist die über die ganze Spielzeit ausgeglichene Punkteverteilung der Gastgeberinnen. So konnten 8 der 9 Spielerinnen punkten. Nun bleiben dem BCA noch zwei Heimspiele vor Weihnachten. Gewinnen die Arlesheimerinnen diese, können sie die Vorrunde auf dem guten ersten Platz abschliessen und dürfen mit viel Motivation in die Rückrunde starten.

Es spielten:

Miriam Winteregg, Nadine Girod, Carmen Benz, Jessica Carvalho, Maud Stein, Julia Retey, Susanne Schlachter, Céline Liechti, Andrea Wenger

Coach: Fabio Fiume

 

Eine Unterhaltung beginnen