HU15 high – Deutlicher Sieg im Spitzenkampf


BC Arlesheim HU15 high      –   SC Uni Basel                              84 : 60    (46:23)

Am Gameday des BC Arlesheim traf der BCA auf seinen einzigen Bezwinger in der Finalrunde. Ein Spitzenkampf kündigte sich an, doch das Spiel war eigentlich bereits in den ersten Minuten entschieden. Der BCA ging sofort mit 9:0 in Führung und Uni gelang es nie mehr näher als – 6 an das Heimteam zu kommen. Das erste Viertel ging mit 23:13 an den BCA. Bis zu Halbzeit vergrösserte der BCA seinen Vorsprung kontinuierlich. Dem BCA gelangen viele schöne und erfolgreiche Kombinationen und in der Defense viele Rebounds (Eusebio, Michele). Die zweite Halbzeit war nahezu ausgeglichen (+1 für den BCA). Der BCA konnte alle seine Spieler einsetzen und vor allem Aaron nutzte seine Chance mit guten Rushes zum Korb.  Ausgeglichen war das Duell der Spitzenspieler der jeweilen Kontrahenten. Doch auch hier hatte Keno gegen Benjamin die Nase knapp vorne. Somit machten Marvin und David  mit ihren schnellen Durchbrüchen zum Korb den Unterschied, den die Spieler von Uni (ohne Benjamin) suchten den Abschluss mit Würfen von Aussen, zwar durchaus manchmal erfolgreich, doch insgesamt halt auch mit Fehlwürfen, die dem BCA mit einem erfolgreichen Rebound oft die Gelegenheit gab mit einem schnellen Angriff einen „leichten“ Korb zu erzielen.

Als nächstes steht noch das Spiel gegen Muttenz auf dem Programm und dann die Vorbereitung auf die Playoffs. Im Halbfinal wartet der  BC Bären Kleinbasel. Uni Basel und die Starwings werden den anderen Halbfinal bestreiten. Der BCA will in Final und dann ist alles offen. Wichtig ist dann am Tag x die Form zum Siegen zu haben.

Es spielten:   Eusebio Galle, Grischa Juhnke, Keno Höhener (35), Marvin Hoch (25), Aaron Hauser (8), Iannis Schlupf (2), Simon Genkinger (3), David Huber (9), Flavio Eckert, Berkem Elik, Michele Schiliro (2)

Beste Scorer bei SC Uni Basel:   Benjamin Pretôt (33), M. Baur (10), D.Tielsch (9)