HU14high 3. Platz an den Final Four 2017

Halbfinal Final Four   :     BC Arlesheim HU14high      –    Starwings Basket             39  :  43   (21 : 21 )

Eine Hiobsbotschaft am Samstag vor dem Halbfinal: Keno unser Topscorer lag mit 39° Fieber im Bett.  Das Spiel gegen die Starwings schien bereits beim Anpfiff verloren, doch der BCA zeigte eine hervorragende, ja die beste Saisonleistung. Das Spiel war heftigst umkämpft. Zur Pause unentschieden, nach dem 3. Viertel – 2 und bis zum Schluss konnten die Arlesheimer vom Sieg träumen. Dieser wäre nach der Topmannschaftsleistung verdient gewesen, doch das Glück blieb am Schluss bei den Starwings, die gewannen und somit in Final einzogen. Wie wäre es mit einem fitten Keno ausgegangen, nun dies ist und bleibt unbeantwortet, doch als Coach bin ich stolz auf die tolle Leistung aller Spieler!

Es spielten:

BCA:  Eusebio Galle, Marvin Hoch (6) Aaron Hauser, Iannis Schlupf (2), Gök-Deniz Yldirim (7), Flavio Eckert (3), David Huber (13), Edison Günes, Michele Schiliro (8)

abwesend:  Joel Michilli, Keno Höhener (krank), Berkem Elik

Starwings:  Lia, Rüdisühli, James Wegmüller (4), Eduard Matheus, Flurian Hippe (3), Matteo Fröhlich (17), Antonis Grzelak (15), Gregoire Odermatt (4), Ivan Donati

nicht eingesetzt:    Sara Turi, Owen Waish, Léa Donati

 

Final Four:   Spiel um Platz 3:       BC Arlesheim HU14high   –   SC  Uni Basel            63  :  45       (35 : 18) 

Der BCA konnte wieder auf den genesenen Keno zählen, doch fühlte er sich anfänglich noch recht schwach. So begann das Spiel des BCA auch recht schwach, kein Vergleich zum Halbfinal vom Vortag. Viele Unkonzentriertheiten, schwache Würfe und auch viele Missverständnisse prägten das erste Viertel. So war es kein Zufall, dass Uni nach dem ersten Viertel mit 6 Punkten im Vorsprung lag. Im zweiten Viertel spielte der BCA wie verwandelt, flüssig schnell, aggressiv pressend und in der Verteidigung konsequent und viele Rebounds sichernd (vor allem Michele!).  25 zu 2 war im 2. Viertel  das vernichtende Resultat für Uni und der Match somit auch bereits zu Halbzeit entschieden. Dies erlaubte es dem Coach alle Spieler entsprechend einzusetzen. Die 2. Halbzeit war deshalb nicht mehr sehr spannend. Der BCA freute sich an der Bronzemedaille.

Es spielten:

BCA: Eusebio Galle, Keno Höhener (16), Marvin Hoch (33), Aaron Hauser, Iannis Schlupf (1), Gök-Deniz Yldirim, Flavio Eckert (4), David Huber (6), Edison Günes, Michele Schiliro (3).

abwesend:  Joel Michilli, Berkem Elik

SC Uni Basel:  Fynn Darms, Alberto Zanardi (3), Dominik Trelsch (4), Noah Rittershofer, Jeremy Waldis, Ali Sirinez, Miki Bauer (6), Ankit Singhal (8), Vladimir Belotti, Berto Demir (5), Beni Pretôt (17(, Kaan Attici (2)

 

BCA HU14high mit Medaille

IMG-20170514-WA0003

Hintere Reihe:   Coach Martin Spörri, Gök-Deniz Yldirim, Marvin Hoch, Keno Höhener, Eusebio Galle, Michele Schiliro, Flavio Eckert, David Huber

Vordere Reihe:   Edison Günes, Iannis Schlupf, Aaron Hauser

Es fehlen:            Joel Michilli, Berkem Elik