HU14 Niederlage zum Abschluss der Vorrunde

BC Arlesheim HU14 – Jura Basket 43 . 53 (22:22)
Leider wurde nichts mit der makellosen Bilanz in der Vorrunde. Jura Basket trat mit Thomas Pétignat an und gewann. Der BCA hatte als Handicap den krankheitsbedingten Ausfall von Joël Stöcklin zu verkraften. Trotzdem hätte das Spiel gewonnen werden können. In der ersten Halbzeit wurde sehr gut verteidigt, doch im Angriff vergab der BCA viele „100-Prozentige“ und auch von der Freiwurflinie aus gab es eine miserable Quote (6 von 20!). So ging das Spiel mit unentschieden, statt einer klaren Führung des BCA in die Halbzeitpause. In den ersten paar Minuten nach der Pause war der BCA leider nicht bei der Sache und schon handelte er sich einen Rückstand ein, den er nicht mehr aufholen konnte. Ein kleines Zahlenspiel: Thomas Pétignat warf in der ersten Halbzeit 9 Punkte und in der 2. Halbzeit 19, genau die 10 Punkten Differenz am Ende des Spiels. Das heisst aber nicht, dass Tobia in der Verteidigung schlechter war, doch die bedingungslose Unterstützung der Mitspieler war nicht mehr vorhanden und so hatte Thomas oft eine zweite Chance und die liess er sich nicht nehmen. Dazu wurde die Chancenauswertung des BCA  leider auch in Teil 2 des Spiels nicht besser.
Das Team weiss jetzt, dass noch viel Arbeit und vor allem Lernwille und Lernbereitschaft im Training gefordert ist, wenn wir im Inter einigermassen bestehen wollen.
Es spielten: Tobias Marti(2), Raffael Jenzer, Léon Frey(2), Florian Karrer, Otto Biert, Noah Cappelletti(3), Marco Scheurer(2), Tobia Karrer(12), Luca Brand(15), Leif Keller, Ardian Hasanaj(7)
Beste Scorer bei Jura Basket: Thomas Pétignat(28), Tim Borruat(15), Alex Lievre(6)