Herren 2 – IBC Delémont 66:74

Die Herren 2 verlieren ihr erstes Saisonspiel etwas unglücklich gegen den IBC Delémont mit 74:66.

Die beiden Mannschaften lieferten sich phasenweise ein hart geführtes und hitziges Duell. Dies führte bereits in der ersten Halbzeit zu zwei technischen und einem disqualifizierenden Foul. In der zweiten Halbzeit kamen zwei weitere technische und ein unsportliches Foul hinzu. Wobei in der ersten Halbzeit ausschliesslich Delémont und in der zweiten ausschliesslich Arlesheim von diesen Pfiffen betroffen war.

Über weite Strecken des Spiels hat es gut ausgesehen für die Arlesheimer. Sie hatten das Spiel unter Kontrolle und kamen durch schöne Spielzüge zu einfachen Punkten. Sie vermochten sich jedoch nie abzusetzen. Einen Rückschlag erlitt Arlesheim, als Roman Tschopp auf dem Fuss eines Gegenspielers landete und sich die Bänder im Sprunggelenk riss. Dies ist besonders bitter für Ihn, ist er doch erst vor einem Monat nach einer Verletzung wieder ins Team zurückgekehrt. Wir wünschen ihm gute Besserung!

Arlesheim kämpfte weiter und verteidigte eine knappe Führung. Dem stärker werdenden Druck von Delémont – und der nachlassenden eigenen Kondition – konnte bis in die Hälfte des letzten Viertels stand gehalten werden. Dann jedoch gab Arlesheim den Vorsprung etwas unglücklich aus den Händen und hatte keine zündenden Ideen mehr um zu reagieren.

Trotz der Niederlage waren einige Fortschritte gegenüber dem BVN Cup Spiel gegen Uni Basel zu sehen. In zwei Wochen können die Herren 2 zeigen, dass sie sich erneut gesteigert haben, wenn es zum ersten Derby gegen die Arlesheimer U21 kommt.