GC-Divac vs. BCA Damen Nati B

Am Samstag machte sich die erste Damenmannschaft des BC Arlesheims auf den Weg nach Zürich mit dem Ziel, die Niederlage aus dem Hinspiel wieder wett zu machen. Trotz einigen Ausfällen war die ganze Mannschaft motiviert und bereit sich zu revanchieren.

Allerdings verlief die Begegnung nicht wie geplant. Die Mannschaft fand nur schwer ins Spiel und vergab einige sichere und einfache Körbe. Dies führte dazu, dass GC-Divac am Endes des ersten Viertels mit neun Punkten vorne lag.
Bis zur Halbzeit konnten die Arlesheimerinnen sich wieder einigermassen berappeln und den Rückstand auf sechs Punkte verkürzen, vorallem dank einigen Steals in der Defensive und den daraus resultierenden Fast breaks. Trotz des besseren Punkteverhältnisses im zweiten Viertel stand es zur Halbzeit 27:33 für die Gegnerinnen.
Im zweiten Viertel wollte die Mannschaft das Spiel doch noch irgendwie drehen. Das dritte Viertel verlief dennoch wieder etwas holprig, die aggressive Verteidigung der Gegner machte dem Team zu schaffen und Rebounds wurden zahlreich verschenkt.
Im vierten Viertel versuchte Arlesheim noch ein letztes Mal anzugreifen, in der Defensive wurde über das ganze Spielfeld gepresst und im Angriff lautete die Anweisung der Coaches: Punkten – und zwar so schnell wie möglich.
Leider reichte die Zeit am Ende nicht, um die Defizite aus dem ersten Viertel vergessen zu machen und so mussten die Arlesheimerinnen auch das zweite Spiel gegen die Zürcherinnen verloren geben. Endresultat 66:56.

Nun gilt es sich auf die nächsten Spiele zu konzentrieren und soviele Siege wie möglich einzufahren, um sich einen Playoffplatz zu sichern.
Das nächste Spiel findet am 29.2.2020 um 17:00 im Gymnasium Münchenstein statt. Wir zählen auf die lautstarke Unterstützung aller Zuschauer!

Lea Hauser