Erfolgreicher Jahresabschluss für das Damen 2 Team

Das zweite Damenteam des BC Arlesheim  spielte zum Jahresabschluss zwei Partien, einmal Zuhause gegen Jura Basket und anschliessend auswärts gegen den CVJM Riehen Basket. Man konnte beide Partien für sich entscheiden und geht somit ungeschlagen ins Jahr 2019.

BCA : Jura Basket (68:17)

Nach dem gelungenen Spiel auswärts gegen Jura, startete man motiviert und zuversichtlich in die Partie. Dem BCA gelang im ersten Viertel fast alles, während von Jura wenig bis gar keine Gegenwehr kam. So kennt man die Jurasierinnen gar nicht. Arlesheim hatte viel Platz für Würfe, konnte Gegenstösse spielen und offensiv den Ball zirkulieren. Die Trefferquote war dabei ansehlich. Defensiv spielte man konzentriert und druckvoll und konnte so einige Bälle gewinnen. Das erste Viertel ging mit 22:2 an die Baselbieterinnen. Von da an war die grösste Herausforderung, mental nicht abzuschalten. Man wusste, das Spiel war gelaufen. Dem BCA gelang es nicht, gleich konzentriert weiterzuspielen. Im zweiten Viertel war die Leistung noch ok, besonders treffsicher zeigte sich Seiler, die einige Würfe von aussen verwertete. Auch Isner vermochte mit viel Zug zum Korb und Würfen zu überzeugen. Ende zweites Viertel stand es 39:8 für den BCA. Im dritten Viertel kam das offensive Fiasko. Es gelang nicht mehr viel, man hatte keine Geduld mehr und es häuften sich die Turnover. Defensiv liess man nur 2 Punkte zu, was gut ist. Im letzten Viertel konnte man sich dann wieder steigern und das Spiel mit 68:17 deutlich für sich entscheiden.

Es spielten: Seiler Rahel, Maier Anne, Girod Nadine, Sanchez Esperanza, Isner Leila, Pileggi Monica, Retey Julia, Haas Eliane, Coach: Soldo Natalie

 

CVJM Riehen : BCA (39:54)

Die Erinnerungen an das letzte Spiel im Wasserstelzen waren nicht gerade die besten, hatte man vor einem Jahr nur knapp gewinnen können und sehr schlecht gespielt. Wer weiss, vielleicht spielte dies in den Köpfen des Damen 2 des BCAs unbewusst eine Rolle. Man startete nämlich ähnlich miserabel in die Partie. Der BCA tat sich schwer mit der kleinen Halle. Man stellte sich viel zu eng auf, die Würfe gingen nicht rein und defensiv schlief man ein ums andere Mal. Man boxte zu wenig aus und liess sich einfach auspielen. Ausserdem ging man zu wenig konsequent auf die Würfe der Gegnerinnen. Riehen konnte somit das erste Viertel mit 14:9 für sich entscheiden. Auch im zweiten Viertel schlug man sich selber. Es wurde zu viel gedribbel und zu wenig rotiert. Erst gegen Ende des Viertels kam man langsam in Schwung und konnte einige Punkte verbuchen. Zur Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen mit 25:22 für den BCA. Hatte man gegen Jura das dritte Viertel noch in den Sand gesetzt, spielte man jetzt endlich wieder so, wie der BCA es eigentlich kann. Trotz der engen Platzverhältnisse nutze man nun endlich die Chancen zum Backdoor aus, passte herum, rotierte, bis ein freier Wurf resultierte. Defensiv machte man mehr Druck und konnte so einige Ballgewinne verzeichnen. Im letzten Viertel häuften sich wieder die Unkonzentriertheiten, man versuchte zu oft, in die Zone reinzudribbeln. Schlussendlich resultierte ein Sieg, der nicht sonderlich schön, aber gut erkämpft war. Nun hat das Damen 2 Team Zeit, sich bis im nächsten Jahr zu erholen. Wir wünschen allen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins 2019.

Es spielten: Seiler Rahel, Hauser Lea, Girod Nadine, Sanchez Esperanza, Isner Leila, Pileggi Monica, Fischler Anna, Haas Eliane

Es coachten: Dream Trio: Kohler Carmen, Soldo Natalie, Wyss Martina yeeeeh 🙂