Ein rabenschwarzer Tag, aber trotzdem knapp gewonnen (56:54)

Der BCA zog im Spiel gegen den Lokalrivalen aus Riehen einen rabenschwarzen Tag ein. Es passte von A bis Z nichts zusammen. Die Bälle wurden weggeworfen, in der Verteidigung wurde nicht kommuniziert und die Würfe fanden den Weg sowieso nicht in den Korb. Ganz zu schweigen von den unzähligen Angeschlagenen und Abwesenden beim BCA. So ging es dann auch ca. 5 Minuten bis der BCA die ersten Punkte erzielen konnte. Keinem der beiden Teams gelang es, sich in Folge entscheidend abzusetzen. Der BCA konnte mit einer knappen Führung in die Halbzeitspause gehen. Auch die zweite Hälfte gestaltete sich ausgeglichen. Riehen spielte grundsätzlich effizienter und zeigte sich treffsicher von der Dreipunktelinie. Am Schluss behielt jedoch der BCA trotz vieler verworfener Freiwürfe die Nerven und konnte das Spiel knapp für sich entscheiden. Mit Spannung darf das Rückspiel am 30.4. zwischen den zwei Teams erwartet werden.

Es spielten:

Claudia Bafera, Miriam Winteregg, Nadine Girod, Carmen Benz, Maud Stein, Monica Pileggi, Susanne Schlachter, Céline Liechti, Marina Previsic

 

Eine Unterhaltung beginnen