Damen Nati B – GC ist eine Nummer zu gross

GC Zürich Lady Wildcats : BC Arlesheim (96 : 29)

Die Arlesheimerinnen wollten ein gutes letztes Spiel gegen die Zürcherinnen vor der Rückrunde erzielen. In der ersten Halbzeit hatten wir die Topscorerin in der Defense gut im Griff. Die Zone Defense klappte bei uns am Anfang gut. Leider funktionierte die Offense nicht so wirklich. Wir waren nicht konzentriert, die Körbe gingen nicht rein, einige Pässe kamen nicht gut an. Folge davon war das Pausenresultat von 45:19. Nach der Halbzeit wollten wir mehr Punkte erzielen und die Gegnerinnen bei den Gegenstössen in den Griff bekommen. Leider verlief die zweite Halbzeit nicht besser. Wir hatten viele Fouls und 2 Spielerinnen mussten schliesslich das Spielfeld mit 5 Fouls verlassen. Das Zusammenspiel funktionierte nicht, wir handelten viel zu hektisch und obwohl wir in der Offense viel Zeit hatten, haben wir zu schnell versucht einen Korb zu erzielen. Das Spiel konnte ganz klar nicht gedreht werden. Somit erfolgte eine Niederlage von 96:29. Die Arlesheimerinnen sehen die bittere Niederlage als Lektion an und werden definitiv in der Rückrunde mehr Gas geben und konzentrierter auftreten. Nach der Heimfahrt war der Abend nicht vorbei, denn wir hatten am Weihnachtsmarkt in Arlesheim unseren Stand und verkauften frischen Glühwein und leckeren Chäsbängel, die sehr beliebt waren bei den Besuchern.

Es spielten: M. Rasenberger (2), G. Simeone (2), L. Rasenberger (12), K. Zuparic (-), S. Morgillo (5), M. Stein (-), P. Oti-Amoako (2), D. Cvijetic (4), M. Vicente (2), Coaches: C. Glaser, M. Glattfelder